Ernährung

Wissenswertes zum Entgiften und Entschlacken des eigenen Körpers

Detoxkuren werden heutzutage immer beliebter. Prinzipiell verfolgen sie das Ziel, den eigenen Körper zu entgiften. Zugrunde liegt der Gedanke, dass unsere moderne Ernährungsweise unter anderem durch die Umweltverschmutzung und weitere Faktoren dazu führt, dass unser Körper jeden Tag Toxine aufnimmt. Dabei wird im Vergleich zur Aufnahme ein viel zu kleiner Teil der Toxine wieder herausgespült, weshalb viele Menschen darauf setzen, Entgiftungskuren durchzuführen. Anschließend erhofft man sich, dass der Organismus besser arbeiten kann und gesünder ist, da jegliche Toxine herausgespült werden sollten.

Welche Lebensmittel entschlacken am besten?

Viele setzen dabei auf Lebensmittel. Zum Entschlacken sind Detox Lebensmittel von hoher Bedeutung, welche keinerlei Toxine in sich tragen. In diesem Rahmen sitzen viele Personen auf Smoothies, wobei allem voran Green Smoothies verwendet werden, die aufgrund ihrer gesunden Inhaltsstoffe besonders beliebt sind. Viele setzen darüber hinaus auf basische Lebensmittel, da die moderne Ernährungsweise allzu häufig saure Lebensmittel beinhaltet und man dementsprechend den pH-Wert im Körper ausgleichen möchte. Alles in allem setzt man einfach auf sehr gesunde Lebensmittel.

Wie lange braucht man um den Körper zu entgiften?

Wie lange der Körper Hilfe braucht, hängt ganz von der zuvorigen Toxinbelastung, dem eigenen Stoffwechsel und dem gewählten Therapieansatz ab. Dabei lässt sich auch nicht messen, wie viel Toxine noch im Körper gegeben sind, da man sich hierfür erstmal auf eine spezielle Sammlung an Toxinen festlegen müsste. Darum sollte man bei einem solchen inneren Frühjahrsputz einfach nach dem eigenen Wohlgefühl arbeiten, welches folgende Signale enthalten kann:

  • Erhöhte Freude
  • Mehr Energie
  • Ein Gefühl der Leichtigkeit
  • Das Wegfallen ehemaliger Belastungen (Husten, Infektionen, etc.)

Die Therapie mit Fußpflastern

Anstelle von einer Entgiftungsdiät setzen viele auch auf eine Entgiftung über die Füße. In diesem Zusammenhang muss man sich japanische Entgiftungspflaster kaufen, welche man auf den Fußsohlen anbringt.

Anschließend sollen diese angeblich Toxine aus den Fußsohlen und den dortigen Blutbahn ziehen, was man an einer Verfärbung des Pflasters bemerkt. Man weiß nicht genau, inwiefern wirklich Toxine herausgezogen werden, die Verfärbung scheint jedoch für sich zu sprechen und dafür, dass auf jeden Fall etwas geschieht.

Fazit

Eine Entgiftung bringt für den Körper so einige Vorteile mit sich. So verspricht man sich, dass der eigene Organismus besser und effizienter arbeiten kann, wenn er nicht andauernd durch zahlreiche Alltagstoxine belastet wird. Darüber hinaus soll man laut der Meinung einiger Experten länger leben und das mit mehr Freude und Glück. Letzten Endes muss jeder für sich selbst entscheiden, ob Detoxkuren den Weg darstellt, den man besteigen möchte.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.