Haus und Garten,  Nützliche Tipps

Fruchtfliegen loswerden

Gerade im Somme und im Herbst lieben es Fruchtfliegen, sich in unseren Wohnungen und Häusern auf unserem Obst niederzulassen. Es gibt bewährte Hausmittel, chemische Keulen, tödliche- und lebend Fallen, die man für die Beseitigung von Fruchtfliegen nutzen kann.

Was sind eigentlich Fruchtfliegen?

Die Fruchtfliege ist eine von weltweit mehr als 3.000 Fliegenarten. In Deutschland ist sie auch als Obstfliege oder Essigfliege bekannt. Ihren Namen hat sich wegen ihrer Vorliebe für gärendes Obst und Gemüse.

Wie kann man Fruchtfliegen vermeiden?

Man kann der Fruchtfliegenplage natürlich auch vorbeugen. Hierfür sollte man in der warmen Jahreszeit, das Obst im Kühlschrank lagern und nicht offen in der Küche stehen haben. Möchte man das Obst dennoch offen im Haus stehen haben, sollte man zumindest eine Abdeckhaube über das Obst stellen. Dazu sollten überall Essensreste entfernt werden und kein benutzen Geschirr stehen gelassen werden. Und auch der Müll sollte nicht offen herumstehen.

Sorgt man mit diesen Maßnahmen vor, können diese schon die kleinen Fliegen in der Wohnung verhindern.

Tipps, wie man Fruchtfliegen loswerden kann?

Ist es passiert und die Wohnung oder das Haus werden von Fruchtfliegen heimgesucht, gibt es ein paar Tipps, wie man Fruchtfliegen erfolgreich bekämpfen kann:

Es gibt eine Vielzahl von Produkten, sowohl im stationären- als auch im Onlinehandel, die perfekt geeignet sind, um Fruchtfliegen den Gar aus zu machen.

  • Es gibt auch eine Vielzahl von Fallen, die man den Tieren stellen kann.
  • Stetes Lüften hilft ebenfalls
  • Eine Reinigungstablette für dritte Zähne oder ein Wasser/Essiggemisch bewirken auch oft Wunder
  • Das Fettkraut oder der Sonnentau können auch helfen
  • Auch kann man die Fliegen einfach wegsaugen

Sprays gegen Fruchtfliegen?

Wenn man das Wort Spray in Zusammenhang mit der Beseitigung von nervigen Tieren liest, hat man immer gleich giftige Stoffe im Kopf. Das muss aber nicht sein. Man kann auch zu giftfreien Produkten greifen. Eine Mischung aus Wasser und Essig kann zum Beispiel auf die Oberflächen gesprüht werden. Der Geruch des Essigs wird dir Fliegen davon abhalten, sich auf den Oberflächen aufzuhalten. Führt dies nicht zum Erfolg, kann man auf Insektenvernichtungssprays zurückgreifen. Hier sollte man bei der Nutzung darauf achten, dass keine Lebensmittel und kein Geschirr besprüht werden. Nach dem gebrauch der Sprays, sollte der Raum gelüftet werden.

Fallen für Fruchtfliegen

Auch im Bereich der Fallen gibt es eine umfangreiche Bandbreite. So können Fruchtfliegen durch die traditionellen Fliegen-Klebestreifen angelockt und getötet werden. Man kann sie in die betreffenden Zimmer hängen, die Fliegen werden vom Geruch angelockt, bleiben kleben und sterben schließlich. Es gibt auch Lebendfallen, die mit einem Stück Obst bestückt werden. Die Fruchtfliegen werden angelockt, eingesperrt und können dann wieder draußen freigelassen werden. Ebenfalls gibt es Fruchtfliegenfallen für die Steckdose. Durch ein UV-Leuchtmittel werden die Fliegen angelockt und sterben. man kann auch Aufkleber an den Fenstern anbringen. Die Fliegen werden ebenfalls von dem Geruch angelockt, sterben aber, sobald sie davon kosten. Die Aufkleber gibt es in unauffälligen Blumendesigns.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, Fruchtfliegen loszuwerden. Beachtet man ein paar Punkte, kann man auch vermeiden, dass sie überhaupt erst einziehen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.