Haus und Garten

Balkon und Terrasse winterfest machen

Die warmen Tage sind vorbei und die kühlen Jahreszeiten ziehe ein. Die Temperaturen sinken und die Zeit, in der man den Großteil des Tages draußen verbringt, neigen sich dem Ende. Witterung und Wetter deuten darauf hin, dass die Zeit für die Wintervorbereitungen kommen. Aber was genau kann man unternehmen, um den Balkon und die Terrasse winterfest zu machen? Es sind nämlich nicht nur die Pflanzen brauchen eine helfende Hand, damit die kalten Zeiten überstanden werden. Auch die Möbel und Dekoration sind ebenfalls anfällig und müssen dahingehend verstaut oder anders vorbereitet werden.

Balkon und Terrassenmöbel

Die Möbel sollen noch für nächstes Jahr nutzbar sein? Dann wird es langsam Zeit, auch bei ihnen geeignete Maßnahmen zu treffen. Immerhin können die Witterung und das Wetter dem Interieur zusetzen und es sogar zerstören. Damit das nicht passiert, können die Möbel entsprechend vorbereitet werden.

Imprägnieren kann Wunder wirken

Damit die Möbel einen geeignete Schutz vor den Außeneinwirkungen haben, können sie im Vorfeld dementsprechend bearbeitet werden. Ob Holz- oder Kunststoffmöbel, für beide Arten von Material gibt es die passende Imprägnierung. Damit sollte schon im Herbst angefangen werden, wenn die Temperaturen noch angemessen sind und die Möbel noch keinerlei Gefahr ausgesetzt sind.

Die Möbel einpacken

Keinen Platz im Keller oder in Gartenlaube? Dann werden die Möbel wohl den Winter über draußen stehen bleiben. In dem Fall bieten Überzüge und Hüllen eine Lösung, um die Möbelstücke nicht komplett ungeschützt stehenlassen zu müssen. Um die Outdoormöbel ausreichend zu schützen, können Kunststoffhüllen genutzt werden. Sie halte Regen, Schnee und auch Wind ab und schützen die Möbel so vor der Außeneinwirkung.

Wer jedoch die Möglichkeit hat, sollte die Garten- und Balkonmöbel in einem Raum aufbewahren, der komplett vom Wetter unberührt bleibt. Das spart Zeit und vor allem Arbeit, während die Möbel sicher aufbewahrt werden.

Pflege der Terrassendielen aus WPC

Viele Menschen haben sich für den Außenbereich für WPC Terrassendielen entschieden. Der Grund ist, dass sie pflegeleichter sind und nicht so viel Zuwendung wie Echtholz brauchen. Das Gleiche gilt auch, wenn es um die Vorbereitung für die kalte Jahreszeit geht. Während Echtholz schnell durch Witterung und Wetter angegriffen werden kann, ist WPC sehr witterungsresistent. Sprich, es benötig keine Vorarbeit, sondern lediglich einer Grundreinigung, wenn die kalte Jahreszeit vorbei ist.

Vorteile der WPC Terrassendielen:

  • Leicht zu verlegen
  • Pflegeleicht
  • Natürlicher Look
  • Keine Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit
  • Witterungsfest

Aber wann macht Terrasse und Balkon winterfest?

Damit alles reibungslos verläuft und man nicht plötzlich in Zugzwang gerät, sollten die Maßnahmen früh genug getroffen werden. Es gilt, dass die Maßnahmen vor dem ersten Frost durchgeführt werden, damit die Möbel und der Boden ausreichend auf den Winter vorbereitet werden können. Sprich gegen Ende Herbst sollten die Wintervorbereitungen abgeschlossen sein.

Keine Abdeckung für den Bodenbelag

Gerade Terrassen- und Balkondielen aus WPC sollten nicht für die Winterzeit abgedeckt werden. Der Grund ist, dass das Material sonst unter der Abdeckung zu “schwitzen“ anfangen kann. Daraus resultieren Wasserablagerungen, die schädlich sein können. Ausreichend Luft verhindern, dass das Wasser in die Dielen eindringt und diese beschädigt. Sprich man kann bedenkenlos den Bodenbelag seinem Schicksal überlassen und sich schon auf die nächste Sommersaison freuen.

Fazit

Um Balkon und Terrasse winterfest zu machen, braucht es nicht viel Arbeit. Während die Möbel idealerweise an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, braucht der Boden keine Vorbereitung. Wer keinen Platz hat, um die Möbel den Winter über zu verstauen, kann diese durch Imprägnierung oder Schutzhüllen ausreichend auf die kalten und nassen Tage vorbereiten. Diese Maßnahmen sollten dann schon früh genau eingeleitet und ausgeführt werden, damit es im Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Der Herbst sollte also genutzt werden, um Balkon und Terrasse ausreichend winterfest zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.