Mode,  Nützliche Tipps,  Taschen

Tipps zum Fashiontrend Bauchtasche / Gürteltasche

Was in der Vergangenheit oft belächelt wurde, erlebt vor allem aktuell einen Höhenflug: Die Bauchtasche feiert in angesagten Modekreisen ihr Comeback. Doch auch unter Gürteltasche, Fanny Pack, Belt Bag oder Hip Bag findet man die smarten Täschchen, die lange Zeit ein einsames Dasein fristeten.

So stellt auch der online Shop casecove.net auf seiner Bauchtaschen & Gürteltaschen Shopseite fest, das es in den letzten Monaten keinen Influencer oder Star gab, der ohne coole Bauchtasche gesichtet wurde. Selbst angesagte Stars wie Beyoncé, Rihanna oder Kate Bosworth sind nicht mehr ohne Gürteltasche unterwegs.

Die kleinen Bags im Retro-Look sind ja auch wirklich praktisch. Beim Shopping hat man die Hände frei, ab Abend bleiben die Rücken- und Schulterschmerzen vom Tragen schwerer Taschen aus – und alles ist sofort zur Hand und rasch wieder verstaut. Das praktische Accessoire ist nicht nur für die modebewusste Dame ein perfekter Begleiter. Auch Herren profitieren von den kultigen Modellen, denn Platz für`s Smartphone und für Geldclips und Schlüssel bieten sie allemal. Alles ist im wahrsten Sinne des Wortes am Mann und die Hände bleiben für andere Aufgaben frei.

Wie trägt man Bauchtaschen?

Damals war es einfach: Einfach klassisch um den Bauch geschnallt und die Gürteltasche war startklar.

Dieses Format ist immer noch angesagt. Lässig um die Hüfte gebunden, kommt das hippe Fanny Bag optimal zu Geltung und betont die Taille, während man die Taschen im Mini-Format variabel auch nach rechts oder links verschieben kann.

Daneben gibt es weitere vielseitige Trageformen, um die beliebten Hip Bags zu inszenieren. Influencer, Street-Style-Profis und Stars wie Rihanna und Kendall Jenner haben es von Paris bis New York vorgemacht.

Cool ist es, die kleine Bauchtasche quer über die Brust zu schnallen. So ist der wertvolle Inhalt vor unbefugtem Zugriff bestens geschützt und alle Schätze sind sofort griffbereit. Eine simple und dennoch auffällige Styling-Variante ist es, die vielseitigen Accessoires ganz einfach in der Hand zu tragen – als optisch ansprechender Ersatz für die Handtasche.

Schick und trendy zeigen sich die Träger*innen, wenn sie das Belt Bag lässig über die Schulter schnallen. So integriert sich das Modeaccessoire schnell in den Look und wird nicht mehr nur als Handtasche wahrgenommen.

Bauchtasche als Gürtelersatz

Als besondere Taillenschmeichler tragen Fashionistas die Bauchtasche bevorzugt als Gürtelersatz. Über dem Blazer, dem Wintermantel oder einem groben Strick-Look sind sie optimal als Gürtel einsetzbar – und werten das Outfit auf. Auch Experimente sind erlaubt. In Kombination mit einer weiteren Handtasche bringt man seinen individuellen Stil und den persönlichen Geschmack deutlich zum Ausdruck. Ein Ersatz als Gürtel ist auch an der Jeans vorstellbar – einfach durch die Schlaufen und schon sitzt die Bauchtasche am Hosenbund.

Bauchtasche als Crossbody Bag quer über der Schulter

Das Laissez-Fair wird besonders beton, wenn die Bauchtasche quer über die Schulter als Crossbody-Bag zum Einsatz kommt. Doch der Hip Back muss nicht unbedingt dabei über der Brust liegen. Auch über dem Rücken macht die Gürteltasche eine gute Figur. Das Trageformat funktioniert sowohl bei einem schicken Sommerkleid als auch bei einem trendigen Mantel. Ein wenig Vorsicht ist jedoch angesagt. Wird die kleine Tasche quer über dem Rücken getragen, haben Diebe oftmals leichtes Spiel.

Zahlreiche Auswahlmöglichkeiten – viele Kombinationen

Die Materialvielfalt ist üppig, sodass für jeden Anspruch die passende Bauchtasche zu finden sein wird:

  • Lederimitat
  • Leder
  • Polyester
  • Polyamid
  • Textil

Ebenso vielfältig sind die Kombinationsmöglichkeiten. So hinterlassen das Fanny Pack und Trägerin im Business-Look über den Blazer einen nachhaltigen Eindruck, während das Statement-Accessoire sich auch zu Kleidern sowie über oder unter Mänteln perfekt inszenieren lässt. Daneben lassen sich außergewöhnliche Farbakzente setzen und verleihen jedem Outfit in eine gehörige Portion Coolness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.